Arbeitgeberverband für den Kreis Olpe e.V.

In der Trift 11
57462 Olpe

Tel.  02761 / 9664 -0
Fax  02761 / 9664 -70


Vereinsregister: Amtsgericht Siegen VR-5224

Steuer-Nr. 338/5897/0284

Für den Inhalt verantwortlich gemäß §10 MDStV und §6 TDG: RA Stephan Stracke

 

 

1)  Verfahrensverzeichnis gem. § 4 Abs. II Satz 2 BDSG

  

I.              Angaben zur verantwortlichen Stelle (§ 4 e Satz 1 Nr. 1–3 BDSG)

 

1. Name der verantwortlichen Stelle

                Arbeitgeberverband für den Kreis Olpe e. V.

                (nachstehend „AGV“ genannt)

Vorsitzender des Vorstandes:                       Dipl.-Wirtsch.-Ing. Arndt G. Kirchhoff, Attendorn

Vorsitzender des Tarifausschusses Metall:  Dipl.-Wirtsch.-Ing. Arndt G. Kirchhoff, Attendorn

Geschäftsführer:                                          RA Stephan Stracke

 

2. Verantwortliche Stellen

Abteilung Verwaltung und Verbandsorganisation

Leiter der Abteilung:  RA Stephan Stracke

-  Information- und Kommunikation
RA Stephan Stracke

-  Arbeitsrechtliche Beratung

RA Martin Haselier

-  Personal und Finanzen
Christine Vißer

-  Adressverwaltung
Birgit Kemmerich

 

3. Anschrift der verantwortlichen Stelle

Arbeitgeberverband für den Kreis Olpe e. V.

In der Trift 11 
57462 Olpe

Tel.:      02761 / 96640

E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

4. Datenschutzbeauftragter: Karsten Kunde, VIA Consult GmbH & Co. KG,

                                                 Martinstraße 25, 57462 Olpe

 

 II.             Angaben zu den Verfahren automatisierter Verarbeitung (§ 4 e Satz 1. Nr. 4-8 BDSG)

  

1.         Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung

Der AGV informiert seine Mitglieder, die von diesen benannten Fachleute sowie die Mitglieder in Ausschüssen und Arbeitskreisen regelmäßig über die Entwicklung des Arbeits-, Sozial- und Tarifrechts, die laufenden sozialpolitischen Vorhaben auf Bundes- und Landesebene und deren Umsetzung und die Tarifpolitik der Landes- und Bundesorganisationen, stimmt seine tarifpolitischen Positionen mit ihnen ab. Der AGV erfüllt damit eine Aufgabe, die ihm gemäß Art. 9 Abs. 3 Grundgesetz gemeinsam mit den Gewerkschaften übertragen wurde.

 

2.        Beschreibung der betroffenen Personengruppen und diesbezüglicher Daten oder Datenkategorien

Personengruppe

Daten/Datenkategorie

Mitarbeiter, Rentner und Bewerber

Personaldaten für Personalverwaltung,
-entwicklung, -steuerung, -abrechnung,
-schulung, -schriftverkehr, -jubiläen

Vorsitzende, Vorstandsmitglieder und Gremienmitglieder

Namen, Funktionsbezeichnung, Geschäftsadresse für Versand; Geburtsdaten, soweit von den Mitgliedern weitergegeben.

Inhaber und Geschäftsführer von Mitgliedsbetrieben

Adressdaten für Informationsversand und Einladungen,

weitere Steuerungsdaten, soweit diese für die ordnungsgemäße und sachgerechte Abwicklung der Mitgliederbeziehung erforderlich sind

Ausschuss- und Gremienmitglieder;
Vertreter in der Sozialen Selbstverwaltung; Ehrenamtliche Richter in der Arbeitsgerichtsbarkeit

Adressdaten, Eintritts- und Austrittsdaten aus den Gremien, Geburtsdaten und andere Kennzeichen, soweit diese für die ordnungsgemäße und sachgerechte Abwicklung der Gremienarbeit erforderlich sind

Wichtige politische Ansprechpartner

Adressdaten, eventuell Geburtsdaten für Einladungsversand und Gratulationsschreiben

Daten von Ansprechpartnern befreundeter Organisationen

soweit relevant Ein- und Austrittsdaten aus Gremien, eventuell Geburtsdaten, Adressdaten bei regelmäßigem Geschäftskontakt, Abrechnungs- und Leistungsdaten

 

 

3.        Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt werden können

Personengruppe

Daten/Datenkategorie

Gremien, die an der Ausführung der jeweiligen Geschäftsprozesse beteiligt sind

Einladungen, Informationsverteilung, Meinungsbildung, Personalverwaltung, Rechnungswesen, Telekommunikation, EDV, Adressverwaltung

Mitgliedsunternehmen und Mitglieder unserer Gremien

Organisations- und Mitgliederverzeichnis mit den von den Mitgliedern freigegebenen Kontaktdaten

Uns verbundene Verbände und Organisationen: AMZ für den Kreis Olpe e. V.;  Förderkreis Wendener Hütte e. V.; Verein zur Förderung des Südsauerlandmuseums in Attendorn e. V.; Arbeitgeber Südwestfalen e. V.;  Wirtschaftsjunioren Südwestfalen e.V.; Wirtschaft für Südwestfalen e. V.

Daten für einzelne Einladungs- und Informationsdienste

Schwarz-Weiß-Club

Kontakt im Einzelfall für bestimmte mit uns abzustimmende tarifpolitische Prozesse

Externe Auftragnehmer entsprechend

§ 11 BDSG.

 

Kreditinstitute

Gehaltszahlungen, Zahlungsverkehr im Rahmen der unter Punkt 1 bezeichneten Geschäftsprozesse

Öffentliche Stellen, die Daten auf Grund gesetzlicher Vorschriften erhalten; z.B. Sozialversicherungsträger, Finanzbehörden, Versicherung oder Versorgungseinrichtungen im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung

Mitarbeiterdaten

 

 

 

4.        Regelfristen für die Löschung der Daten

Die Löschung der Daten erfolgt nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen.

Daten, die nicht der Aufbewahrungsfrist unterliegen, werden nach Wegfall der Zweckbindung gelöscht.

 

5.        Geplante Datenübermittlung an Drittstaaten: es erfolgt keine Datenübermittlung

 

6.        Sicherheitsmaßnahmen

Die Sicherung der Datenverarbeitung nach Anlage 9 BDSG ist durch die getroffenen internen Maßnahmen gewährleistet.

 

RA Stephan Stracke                                            RA Martin Haselier                 

Christine Vißer                                                     Birgit Kemmerich

          

 

2)  Beschluss des Vorstandes und des Tarifausschusses Metall des Arbeitgeberverbandes für den Kreis Olpe e. V. vom 08.04.2014

  

Der Vorstand und Tarifausschuss Metall beschließen folgende

Richtlinie zur Kartellrechtskonformität:


  • Die Betätigung des Arbeitgeberverbandes für den Kreis Olpe e. V.  (AGV) dient der Wahrnehmung der satzungsgemäßen Aufgaben, insbesondere im Rahmen der durch Art. 9 Abs. 3 GG gewährleisteten Koalitionsfreiheit. Hierzu gehören u. a. die Gestaltung der Arbeits- und Wirtschaftsbe­dingungen durch Tarifverträge sowie die Verfolgung sozialpolitischer Ziele. Das Handeln des AGV erfolgt im Einklang mit kartellrechtlichen und anderen gesetzlichen Vorschriften.

  • Bei Sitzungen, Besprechungen und Veranstaltungen wird sichergestellt, dass keine kartellrechtswidrigen Themen behandelt oder Gelegenheiten für kartellrechtswidriges Verhalten geschaffen werden.

  • Der Informations- und Meinungsaustausch in Sitzungen, Besprechungen und Veranstaltungen des AGV erfolgt im Rahmen von tarifpolitischen, sozialpolitischen, arbeits- und sozialrechtlichen Fragen. Er dient insbe­sondere der Entwicklung von gemeinsamen Positionen, tarifpoliti­schen Strategien, der Vorbereitung und Durchführung von Tarifverhandlungen sowie der Umsetzung von Tarifergebnissen. Der AGV führt Zusammenkünfte so durch, dass die Teilnahme der Unternehmen kartellrechtlich nicht zu beanstanden ist.

  • Der AGV gewährleistet dies durch die Tagesordnung, die Aufbereitung der Sitzungsunterlagen, die Sitzungsleitung und die korrekte Protokollierung des Sitzungsverlaufs.

  • Kartellrechtswidriges Verhalten bei Gelegenheit von Verbandsaktivitäten, das dem AGV bekannt wird, unterbindet der Verband unverzüglich mit allen verfügbaren Mitteln.

  • Der Geschäftsführer wird mit der Durchführung dieser Richtlinie beauftragt. Er hat dafür Sorge zu tragen, dass den Mitarbeitern des AGV die zur Wahrnehmung ihrer Aufgaben wesentlichen kartellrechtlichen Kenntnisse vermittelt werden und die an der Verbandsarbeit des AGV mitwirkenden Unternehmens- und Verbandsvertreter mit den dargestellten Grundsätzen vertraut gemacht werden. Außerdem hat er die zur Vermeidung von Kartellrechtsverstößen notwendigen Verhaltensregeln aufzustellen, insbesondere für die Vorbereitung, die Leitung und Durchführung sowie die Protokollierung von Sitzungen, das Eingreifen im Falle eines wettbewerbs­rechtlichen bedenklichen Verlaufs einer Zusammenkunft (z. B. wegen Spontanäußerungen) und das Vorgehen im Falle kartellrechtswidrigen Verhaltens bei Gelegenheit von Verbandsaktivitäten.